Wie frau über ihren Schatten springt – oder Let’s do it!

| Keine Kommentare

Tja, Ihr Lieben,

was soll ich sagen…? Ich habe mich getraut! JA! TSCHAKKA!

Seit heute könnt Ihr Euch sogar selbst davon überzeugen:
Ich bin DRIN!  🙂
Als Newcomer…

MM-Banner-1200x628-facebook-tauglich-1

Doch ich fange mal von vorne an…

Es ist erst 14 Tage her, da las ich vom Maria Magdalena Online Kongress, organisiert und durchgeführt von Christina Salopek und ihrem Mann Robert, die ich beide vor ca. 8 Jahren kennengelernt hatte. Ist ja auch nicht so verwunderlich, denn wir leben ja alle in räumlicher Nähe – in und um Augsburg. Da kommt man/frau schon mal in Kontakt.

Bei mir war es etwas mehr, als in Kontakt kommen; schließlich war ich bei den beiden schon in Seminaren und durfte auch damals einmal hospitieren…

Nun stellen die Beiden so ein tolles Event auf die Beine! Ich sage nur: Hut ab!!!

Ich las also den Text, auch dass sich auch Newcomer und solche, die sich berufen fühlen, mitmachen können – und spürte gleichzeitig zwei Dinge:

1. Mein Herz – es fühlte sich an wie ein Jubeln: Ja, das ist es! Das ist DIE Gelegenheit! Wenn nicht jetzt, wann dann?
und zeitgleich
2. Meinen Hals – er zog sich zu: ANGST!!! Oh Gott, ich und da mitmachen?? Da kann mich ja sozusagen die ganze Welt sehen!!! Online!

Es war echt zwiespältig, was in mir abging. Und es hat nur wenige Tage gebraucht, bis ich wusste:
Ja, das ist es wirklich! Das ist der Schritt, der jetzt ansteht: sich der großen, weiten Welt zu zeigen! Mich zeigen und sagen, was mir am Herzen liegt, wie gerne ich das tue, was ich tue:
Energiefeld-Reinigungen kombiniert mit Coachings! Yeah!

Nach wenigen Tagen wurde schon das Interview mit Christina Salopek aufgenommen. Als Geschenk auch noch in meinen Räumen, der AKADEMIE AM PARK; danke!!!

In diesem Prozess kam mir auch gleich am ersten Tag der wahrscheinlich allseits bekannte Text von Marianne Williamson in den Sinn. Hier noch einmal zu lesen:

Unsere tiefste Angst ist nicht, ungenügend zu sein.

Unsere tiefste Angst ist, dass wir über alle Maßen kraftvoll sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, was wir am meisten fürchten,

Wir fragen uns, wer bin ich denn, um von mir zu glauben, daß ich brillant, großartig, begabt und einzigartig bin?

Aber genau darum geht es, warum solltest Du es nicht sein?

Du bist ein Kind Gottes.

Dich klein zu machen nützt der Welt nicht.

Es zeugt nicht von Erleuchtung, sich zurückzunehmen, nur damit sich andere Menschen um dich herum nicht verunsichert fühlen.

Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns liegt, auf die Welt zu bringen.

Sie ist nicht in einigen von uns, sie ist in jedem.

Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir anderen Menschen unbewußt die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unser Dasein automatisch die anderen.“
Von Marianne Williamson aus ihrem Buch „Rückkehr zur Liebe“.

Und mir war klar, genau das ist es, was mein zugeschnürter Hals mir gezeigt hat:
die Angst vor der Sichtbarkeit, der eigenen Größe (Ich könnte ja tatsächlich gesehen werden, bekannter werden und gebucht werden! Au weia!).

Was will ich Dir jetzt damit sagen?

Natürlich bin ich von meinem Angebot überzeugt. Ich weiß, dass es effektiv ist und dass es gut funktioniert und die Menschen weiter bringt. Und doch ist die Angst da…

Ich möchte Dich jetzt einladen:

ZEIG DICH!

Trau Dich, und geh‘ Deinen Weg! Es gibt keinen zweiten Menschen auf dieser Erde, der das gleiche kann, das gleiche macht und der/die gleiche ist – wie DU! Du bist EINZIGARTIG!

Erst im Gehen (= TUN) kommen wir voran, entsteht Neues, ist der Weg noch frisch wie unberührter Schnee.

Dadurch LERNEN wir, machen wir ERFAHRUNGEN, die uns WEITERBRINGEN! Wir lernen durch’s LEBEN!

Und ganz ehrlich:
Meistens ist es ja gar nicht schlimm, oder? Wir DENKEN vorher nur, es wäre so. Denn die Angst würde uns ja gerne klein halten. Dann bleiben wir auch gewiss in der sicheren Zone und verlassen sie keinesfalls. Nicht schlecht gedacht von der Angst. Kann ich ja aus dem Blickwinkel gut verstehen.

ABER ich brauche das nicht (mehr) – zumindest in diesem Zusammenhang. Ich bin ein Stück weit aus meinem alten ICH herausgewachsen – mal wieder… Halleluja!   🙂

 

MM-digistore-header

 

P.S.:
Wenn Dir der Kongress gut gefällt, kannst Du auch das gesamte Paket inklusive der vielen Boni kaufen…
Vom 28.4. bis zum 8.5.2016 ist er auf alle Fälle kostenlos anzuschauen. Du brauchst Dich nur dafür einzutragen.

P.P.S.:
Wenn Du auch Deine Komfortzone verlassen möchtest, aufbrechen möchtest zu neuen Ufern, das Alte verlassen, um Deine Größe zu leben, dann arbeite mit mir! Ich unterstütze Dich dabei, Deine alten Blockaden und Muster nachhaltig zu verändern.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.