ILP® – Integrierte Lösungsorientierte Persönlichkeitsentwicklung

Mein Haupt-Coaching-Ansatz ist die ILP®-Methode. Sie basiert auf einem durch und durch lösungs- wie auch prozessorientierten, psychologischen Ansatz, der für alle Lebens- und beruflichen Themen anwendbar ist.

– ntegrierte

L – ösungsorientierte

P – ersönlichkeitsentwicklung

Dr. Dietmar Friedmann, der Begründer, entwickelt die ILP®-Methode seit den 1970er-Jahren beständig weiter. Die Besonderheit dabei ist die Persönlichkeitstypen-Lehre, Psychografie genannt.

Die drei Haupt-Typen sind:

Beziehungs-Typ (BT) – der „Fühler“,
Sach-Typ (ST) – der „Denker“ und 
Handlungs-Typ (HT) – der „Macher“.

Was ist ILP®?

Auf der Psychografie, dem Landkarten-Wissen des Menschen,  bauen sich die Sitzungen auf – mit Interventionen und Methoden, um ziel- und passgenau zu arbeiten. Denn jeder Mensch, egal welchem der Friedmann-Typen er zugeordnet ist, verfolgt eine bestimmte Lebensstrategie, die sich im Psychografie-Wissen widerspiegelt und in den Coachings pragmatisch beachtet wird. Das macht den nachhaltigen Erfolg der ILP®-Coachings aus.

© Stadelmann, Werner - Pixelio.de

 

In den Sitzungen geht es in erster Linie um einen prozess- und lösungsorientierten Ansatz. Dieser zeigt Dir auf, dass Deine (gefühlt negativen) Erfahrungen aus der Vergangenheit wichtig und gut sind oder waren, weil sie Dir helfen, Deine darüber erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten jetzt und in Zukunft zu nutzen. Verborgene Ressourcen werden freigelegt und verstärkt.

Ein weiterer wichtiger ILP®-Ansatz ist der Umgang mit dem sogenannten „Fallen-Verhalten“. Es ergeben sich aus den drei Haupttypen noch einmal jeweils drei Untertypen; somit insgesamt neun Untertypen.

Dabei geht es darum:
Wie verhalte ich mich, wenn ich „in der Falle“ sitze, wenn es mir also richtig schlecht geht? Denn dann lebe ich meine negativen Muster besonders stark, entsprechend meiner typspezifischen Lebensstrategie.

Der Mensch im „Fallen-Verhalten“ reagiert unterschiedlich.

Im Fallenverhalten wird unterschieden in:

Sorgen-Typ
Abhängigkeits-Typ
Selbstzweifler-Typ

Von jedem Haupt-Typ (Beziehungs-Typ, Sach-Typ, Handlungs-Typ) gibt es diese drei Fallen-Varianten. So entstehen die drei Mal drei Untertypen:
Einen Beziehungs-Typ mit der Sorgen-Variante, einer in der Abhängigkeits-Falle und einer, der ein Selbstzweifler ist. Genauso verhält es sich auch mit den anderen beiden Haupttypen.

Da – wie schon erwähnt – jeder der Typen seine eigene Lebensstrategie entwickelt hat, ist es äußerst hilfreich, dass in der ILP® verschiedene Methoden zu einer Gesamt-Methode zusammengefügt sind. Mehrere Teile ergeben ein Ganzes.

Du kannst es Dir so vorstellen:
Dein Ziel-Thema wird von mehreren Seiten her betrachtet; mehrere Aspekte zum gleichen Thema werden bearbeitet/gelöst/verändert.

Die Maxime lautet:
Der Klient ist der Experte für sein Thema. Denn nur er kennt sein Leben und hat alle Erfahrungen gespeichert.

So individuell und typspezifisch wie Deine Probleme sind, so individuell sind auch die Lösungswege.

Was erwartet Dich in einer Sitzung?

Es erwartet Dich eine intensive Reise zu Deinen verborgenen Fähigkeiten.

Zu Beginn der Reise erstellen wir gemeinsam ein Konzept, in dem Deine Ziele klar formuliert sind. Diese Vorgehensweise basiert auf der Grundannahme, dass Du alles, was Du brauchst, in Dir trägst.

Es geht also darum, Deine Fähigkeiten und Begabungen (neu) zu entdecken und nutzbar zu machen – Deine Stärken zu stärken.

Selbst auferlegte Grenzen können so überschritten werden; an die Stelle von Befürchtungen treten Lebensfreude und innere Klarheit.

Wann möchtest Du loslegen?

ILP®-Sitzungen sind auch ortsunabhängig von meinem Augsburger Standort via Internet (Skype, Facetime, Google Hangouts u.ä.) möglich.

So erreichst Du mich für den Erstkontakt:
smile[at]zwiebelschaelerin.de
0821 – 2485 6969 oder
0174 – 988 97 95

                                 Mitglied im ilpvemblem600schriftzuginternet

 

Teilen